Sie möchten Gutes, das Ihnen widerfahren ist, zurückgeben? Sie sind aufgeschlossen und neugierig, haben gern mit Menschen zu tun und fühlen eine soziale Verantwortung? Sie können sich vorstellen, unsere gemeinnützige Arbeit aktiv zu unterstützen? Wir freuen uns sehr darauf, Sie kennen zu lernen und zeigen Ihnen gern im persönlichen Gespräch die vielen Möglichkeiten zu helfen. Jeder Mensch hat seine ganz eigenen Stärken - damit Sie wissen, wo Ihre Stärken gebraucht und eingebracht werden können, stellen wir Ihnen einige Projekte in Kurzform vor:

LinSen

Lingener Seniorenbesuchsdienst

Zurzeit sind in diesem Projekt ca. 25 Freiwillige in sechs unterschiedlichen Senioreneinrichtungen mit ganz verschiedenen Aufgaben aktiv. Sie sind Gesprächspartner, begleiten Spaziergänge, sprechen Mut zu und nehmen sich Zeit. Zunehmend bringen Freiwillige ihre eigenen Interessen und Vorlieben ein, indem sie mit den Senioren musizieren, singen, malen und basteln oder sie gezielt fördern durch Gedächtnistraining, Yoga oder durch eine "Plattdeutschgruppe".

Lernhelfer

Freiwillige Lernförderung in Grundschulen

Das Projekt "Lernhelfer" richtet sich an Kinder, die Lingener Grundschulen besuchen. Ziel ist es, durch die Förderung der Sprachfähigkeit Lerndefizite zu verringern, den Lernerfolg zu erhöhen und die Persönlichkeitskompetenz zu stärken. Freiwillige Lernhelfer unterstützen Kinder bei Hausaufgaben, bei der Arbeit am PC oder üben Lesen. Die Förderung erfolgt kontinuierlich, für ein- bis zweimal wöchentlich.

Familienpatenschaften

Entlastung für Eltern und Kind

Seit April 2008 arbeitet der Fachbereich Jugend, Arbeit und Soziales der Stadt Lingen sowie der Sozialdienst Kath. Frauen e.V. Lingen und das FZL gemeinsam in diesem Projekt. Unter dem Arbeitstitel "Familienpaten – Entlastung für Eltern und Kind" sollen Familien mit Kindern (mindestens ein Kind unter drei Jahren) möglichst frühzeitig von Paten unterstützt werden. Alle Familienpaten werden im Vorfeld intensiv auf ihre Tätigkeit vorbereitet, dafür qualifiziert und von einer Fachkraft begleitet. An der Finanzierung des Projektes beteiligt sich die Stadt Lingen. Gesucht wird nach Frauen und Männern, die ihre Lebenserfahrung an Familien mit Kindern weitergeben möchten.

Integrationslotsen

Hilfe für Migranten

Wer nach Deutschland einwandert und hier auf Dauer leben möchte, dem stellen sich erfahrungsgemäß zahlreiche Fragen: Wie finde ich einen Job? Welche Behörden sind zuständig und wo finde ich sie? Wie funktioniert das deutsche Bildungssystem? Hier setzt das Integrationslotsenprojekt des Landes Niedersachsen an: Im Einzugsgebiet der Stadt Lingen stehen nach der erfolgreichen Qualifizierung durch die Volkshochschule Lingen zwölf engagierte Bürgerinnen und Bürger als Integrationslotsen zur Verfügung. Sie sind als Projektgruppe dem Freiwilligen-Zentrum angegliedert, das auch die Vermittlung übernimmt.

Ausbildungspatenprojekt

"Initiative Zukunft"

Viele junge Menschen, die sich am Ende ihrer Schullaufbahn befinden, insbesondere wenn sie eine Hauptschule besuchen, haben Schwierigkeiten, eine Ausbildungsstelle zu finden oder sich allein auf einem immer unübersichtlicher werdenden Arbeitsmarkt zu orientieren. Hier können die Ausbildungspaten helfen: Sie unterstützen beim Bewerbungsschreiben, bereiten auf Vorstellungsgespräche vor, sprechen Mut zu und versuchen gemeinsam mit dem Schüler realistische Berufsperspektiven zu entwickeln. Als Paten werden Personen gesucht, die mitten im Berufsleben stehen oder gestanden haben und ihr Erfahrungswissen weitergeben möchten.

Multi-Kulti Malprojekt

Förderung des Zusammenlebens

Das Malprojekt bietet Kindern aus sozial benachteiligten Familien mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, sich kreativ zu entfalten. Die Kinder treffen sich alle zwei Wochen zum Malen und Basteln unter fachlicher Anleitung des Malers Bollmer. Bislang hatten 21 Kindern aus sechs verschiedenen Nationen in ungezwungener Atmosphäre die Möglichkeit, Kunst einmal ganz anders kennen zu lernen. Die Kinder stärken spielerisch ihr Selbstbewusstsein und schließen über kulturelle Grenzen hinweg Freundschaften mit Gleichaltrigen.

Lingener Freiwilligentag

Gemeinsam stark

Im August 2008 fand zum ersten Mal unter dem Motto "Gemeinsam stark" der "Lingener Freiwilligentag" statt. Nach dem Aufruf des Freiwilligen-Zentrum zur Teilnahme präsentierten sich über 80 Vereine, Verbände oder Einrichtungen auf dem Marktplatz. Die zahlreichen Gäste hatten die Gelegenheit, sich über die Vielfalt an Möglichkeiten für freiwilliges Engagement in Lingen zu informieren und unterschiedliche, gemeinnützige Projekte kennen zu lernen. In Zukunft soll der "Lingener Freiwilligentag" alle drei Jahre stattfinden.